Aktuelles aus dem Gemeindeleben 

Hinweis auf anstehende Termine:

Gottesdienste

April 2019

21apr5:00Osternacht mit AbendmahlPfarrerin Christiane Moldenhauer und Team mit Schola 5:00 Marienkirche

21apr10:00Ostergottesdienst mit TaufePfarrerin Christiane Moldenhauer10:00 Marienkirche

22apr10:00Ostergottesdienst mit AbendmahlPrädikantin Franziska Opitz10:00 Preußnitz

28apr10:15Gottesdienst mit Taufe Pfarrer Matthias Stephan10:15 Bricciuskirche

Hinweis auf anstehende Termine:

Veranstaltungen

April 2019

Noch keine Einträge

Mai 2019

03may19:00Kon:text. Ein Abend mit der BibelPfarrerin Christiane Moldenhauer19:00

09may19:00Ökumenischer Gottesdienst19:00 Katholische Kirche St. Bonifatius

21may19:00Gesprächsabend: Über Gott und die Welt19:00 Der Ort wird noch bekannt gegeben

30may11:00Regionaler Gottesdienst zu Christi HimmelfahrtPfarrer Daniel Geißler und Team11:00 Werdermühle

Die Glocke aus Lauchhammer wurde abgeholt

Die Glocke wird ab Mai in der Kirche Rädigke erklingen.

Zur Europawahl am 26.5. wird sie öffentlich ausgestellt und anschließend in den Glockenturm gehängt.

Sie trägt die weihnachtliche Inschrift aus dem Lukasevangelium: „Frieden auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen“.

Einwurf: Auferstehung – Zum Artikel „Auferstehung? Schnee von gestern!“ in der Märkischen Zeitung vom 16.3.2019

Wer am Samstag (16.3.) die MAZ aufschlug, Rubrik Fläming, sah ein großformatiges Bild der Belziger Pfarrerin, darunter eine Überschrift: „Auferstehung? Schnee von gestern!“. Im anschließenden Beitrag ging es um die Frage, wie das Leiden Jesu theologisch zu deuten sei. Hintergrund war, dass der Pfarrkonvent des Kirchenkreises Mittelmark-Brandenburg sich kürzlich mit diesem Thema beschäftigt hat.

Leserinnen und Leser der MAZ haben sich irritiert über den Beitrag gezeigt. Zu Recht! Ich möchte hiermit kurz darauf reagieren:

1. Es ist gut, Zeitung zu lesen. Und es ist gut, wenn auch kirchliche Themen in unserer Zeitung vorkommen. Aber es ist wichtig, genau hinzuschauen! Deshalb:

2. Glauben Sie nicht alles, was in der Zeitung steht! Die Auferstehung von Jesus Christus als „Schnee von gestern“ zu bezeichnen, käme mir nicht in den Sinn. Auch von Helmut Kautz werden Sie so etwas nicht hören. Hier hat der Redakteur anscheinend übermütig zuspitzen wollen – und dabei seinem eigenen Artikel widersprochen. Denn:

3. Das Leiden Jesu und seine Auferstehung lassen sich nicht auseinanderreißen. Das Leiden bekommt nur von der Auferstehung her Sinn, die Auferstehung vollendet den Leidensweg Jesu. (So steht es auch im letzten Absatz des Artikels.) Deshalb:

4. Lassen Sie sich nicht von platten Überschriften ins Bockshorn jagen. Bleiben Sie kritisch! Und wenn Sie mögen, besuchen Sie unsere Andachten und Gottesdienste in der Passionszeit und besonders Karfreitag und Ostersonntag.

Herzlich Ihre Christiane Moldenhauer

Zum obenstehenden Artikel in der Märkischen Zeitung

Ordination unserer Pfarrerin Frau Dr. Moldenhauer am 24.3.2019

Liebe Frau Dr. Moldenhauer,

mit der heutigen Ordination haben Sie (offiziell) die Beauftragung zur öffentlichen Wortverkündigung, zur Seelsorge und der damit verbundenen Schweigepflicht sowie dem Beichtgeheimnis und zur Verwaltung der Sakramente erhalten.

Aber wenn es doch ach so einfach wäre mit dem Auftrag. Wenn er sich doch gleichsam durch das Amt erfüllen würde. Das tut er nicht, und das wissen Sie und wissen wir.

Lassen Sie es uns mit dem Bild der Tür auf unserer Karte vergleichen. Mit der heutigen Ordination haben Sie den Schlüssel für diese Tür bekommen. Sie wissen aber nicht, ob der Schlüssel passt, ob die Tür klemmt, wer oder was Sie hinter der Tür erwartet, ob Sie in diesem Haus auch willkommen sind, ob das Haus vielleicht nur von außen so ordentlich ausschaut, ob es vielleicht nur eine Fassade ist und sich dahinter gar keine Wohnung verbirgt, und und und….

Sie haben nun zwar den Schlüssel und doch ist er nur ein Mittel, nämlich die Tür zu den Menschen aufzuschließen, vielleicht noch mehr, die Tür zu den Herzen aufzuschließen.

Fast drei Monate mit Ihnen haben uns (und hoffentlich auch Ihnen) gezeigt, dass Sie auf einem guten Weg sind. Wir freuen uns, wenn Sie uns die Türen öffnen für viele neue, gemeinsame Erfahrungen und natürlich viele Erfahrungen mit Gott und seinem Segen für die Gemeinde. Möge Ihnen die Ordination weniger Last des Auftrags, als vielmehr Freude des gemeinsamen Tuns und Glaubens sein.

Mit ganz herzlichen Grüßen und den besten Wünschen zur Ordination am 24. März 2019

für den Gemeindekirchenrat

für die Mitarbeitenden in der Kirchengemeinde

für den Beirat der Kirchengemeinde

Ein paar Impressionen von der Ordination unserer Pfarrerin Frau Dr. Moldenhauer am 24.3.2019

Wertvolle Kunstfigur aus Kuhlowitz wird ausgestellt

Die Figur „Anna Selbdritt“ aus der St. Annenkapelle Kuhlowitz wird vom April bis August in einer internationalen Ausstellung in Lutherstadt Wittenberg zu sehen sein. Die Ausstellung „Verehrt. Geliebt. Vergessen. MARIA zwischen den Konfessionen“ wird am 12.4. von der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt im Collegium Augusteum Wittenberg eröffnet. Sie steht unter der Schirmherrschaft des katholischen Bischofs Feige und der evangelischen Bischöfin Junkermann.
Die wertvolle Holzfigur aus der Kuhlowitzer Dorfkirche wurde wahrscheinlich Ende des 15. Jahrhunderts gefertigt und stellte vermutlich das Gnadenbild der Kirche Kuhlowitz dar, die damals eine Wallfahrtskirche war und ebenfalls den Namen St. Anna trägt.
An diesem Donnerstag (21.3.) wird die hölzerne Anna in Kuhlowitz für ihre Ausstellung abgeholt. Bevor sie der Öffentlichkeit gezeigt wird, wird sie allerdings in die Maske geschickt: Sie wird professionell gereinigt und aufgearbeitet. Nach ihrer Rückkehr im September wird sie in Kuhlowitz mit einem festlichen Gottesdienst wieder willkommen geheißen. In der Zwischenzeit will eine Delegation der Kirchengemeinde sie auch in Wittenberg besuchen.

Weltgebetstag

Wenn am Freitag, dem 1.3.2019 rund um den Erdball Weltgebetstag gefeiert wird, steht Slowenien im Zentrum.
Der Weltgebetstag Slowenien lädt ein zu informiertem Beten – betend handeln für ein Leben in Gerechtigkeit und Frieden.
Wir hören und sehen vom Leben der Menschen in Slowenien.
Wir beten und singen, die von slowenischen Christinnen verfasste Gottesdienstordnung „Kommt, alles ist bereit!“
Wir Frauen der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Bad Belzig laden Sie ganz herzlich ein mit uns gemeinsam Weltgebetstag zu feiern,
am Freitag 1.3.2019 um 18.30 Uhr in der Katholischen Kirche in der Brücker Landstraße.
Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es im Gemeindehaus eine Zusammenkunft mit Essen nach slowenischen Rezepten.
Wir freuen uns auf diesen Abend mit Ihnen.

Einladung zum nächsten KIK – Kaffee in der Kirche

Herzlich Einladung zum nächsten KIK – Kaffee in der Kirche – in Mützdorf am Sonntag 17.2.2019 um 15.00Uhr.

Ausgehend von unserer Jahreslosung „Such Frieden und jage ihm nach“ werden wir über die Frage, warum es Krieg gibt, nachdenken.

Wenn Sie wollen/wenn Ihr wollt, sagt es gerne weiter oder kommen Sie/ kommt gerne in die Runde!

Herzliche Grüße – Ihr/Euer Matthias Stephan.

Ein paar Impressionen vom Neujahrsempfang am 27.01.2019

Neujahrsempfang

Am Sonntag, den 27. Januar lädt die Kirchengemeinde um 11 Uhr zum Neujahrsempfang in die Tanzschule Mierisch in der Puschkinstraße 13 in Bad Belzig ein. Wir beginnen das neue Jahr mit Rückblick und Ausblick und Zeit zur Begegnung.

Für das Mittagsbüffet bitten wir um mitgebrachtes Fingerfood.

Um 10 Uhr findet ausnahmsweise kein Gottesdienst statt.

Familienkirche am 13.1.2019 im Wächtlerhaus

Herzliche Einladung zur Familienkirche

Jeden 2. Sonntag im Monat findet ein „Familiekirche“-Gottesdienst statt.

um 10.00Uhr in Bad Belzig im Jakob Wächtlerhaus

– Mit großen und kleinen Leuten in einer neue Form Gottesdienst feiern
– Gemeinsam singen und eine Geschichte erleben
– Miteinander Essen, dazu kann jeder etwas mitbringen

Es freut sich auf Ihr und Euer Kommen – das Vorbereitungsteam

Weitere Informationen bekommen Sie bei:

Gemeindepädagogin Christina Zesche Tel.:033843/51446 oder Handy: 01744340962

Impressionen vom Gottesdienst am 6.1.2019 in der Marienkirche

Vorstellung unserer neuen Pfarrerin

Herzliche Einladung zum Gottesdienst am Sonntag, 6.1.2019 um 14 Uhr
in der Winterkirche der Marienkirche in Bad Belzig.

Die Liturgen sind Pfarrer Matthias Stephan und und Superintendent Siegfried-Thomas Wisch,
Frau Dr. Moldenhauer wird die Predigt halten.

Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir zum Kaffee und zu einem Imbiss ins Wächtlerhaus ein.

Kirche Region Bad Belzig
×
Menü
X