für Kinder

Familienkirche

 

Jeden 2. Sonntag im Monat feiern wir den Gottesdienst als „Familienkirche“: in einfacher Form, kurz und mit anschließendem Mitbringe-Buffet. Alle sind willkommen! 

Kinderkirche

Die "Kinderkirche" oder auch "Kirche mit Kindern" in der Region ist mehr als nur ein kirchlicher Unterricht für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren.  Im Unterschied zum Religionsunterricht, bei dem die Vermittlung von Kenntnissen über Religionen im Vordergrund steht, will die Christenlehre in das Leben der evangelischen Gemeinde einführen und den Glauben an Gott erfahrbar machen.

     

Das kommt besonders zum Tragen, wenn die Kindergruppen Gottesdienste vorbereiten. Neben dem Erzählen, Lesen oder anderen Möglichkeiten an biblische Texte herangeführt zu werden, werden die Texte im Rollenspiel gespielt, in Theaterstücken dargestellt oder in lebensnahe Begebenheiten umgesetzt. Daneben kommen auch andere Geschichten zum Einsatz, die zum Erwerb von Lebenskompetenzen für die Jungen und Mädchen ebenso eine wichtige Rolle spielen können.

Im Pfarrbereich St. Marien Hoher Fläming gibt es zwei Gruppen. Eine in Bad Belzig und eine in Werbig.

Termine:
Bad Belzig – Montag 15 Uhr
Werbig – Dienstag 17 Uhr

Kontakt:
Gemeindepädagogin Christina Zesche
033843 51446
zesche.christina@ekmb.de

 

Ki-Bi-Wo in Bollmannsruh

Einmal im Jahr fahren Kinder im Alter von 6-12 Jahren für eine Woche an den Beetzsee. Im Feriencamp in Bollmannsruh haben sie neben den Workshops viele Möglichkeiten sich auszutoben und Gemeinschaft zu erleben. Bei der "Ki-Bi-Wo": der "Kinder-Bibel-Woche"!
Mit einem Thema aus dem Schatz der Bibel gepackt, machen sich Haupt- und Ehrenamtliche Mitarbeiter gemeinsam auf den Weg, um den ca. 35 Kindern eine schöne Ferienwoche zu geben . Die 16 bis 18 jährigen Jugendlichen sind dabei tolle Helfer und Helferinnen.
Meist findet die Ki-Bi-Wo in der ersten Woche der Sommerferien statt.

    

St. Martin

Das St. Martinsfest erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Auch in Bad Belzig wird es gefeiert: immer am 11.11., dem St. Martinstag. 

Gemeinsam mit der katholischen Gemeinde beginnt das Programm mit der Martinsgeschichte, Tänzen und Liedern in der Kirche.

Von dort aus wandern wir im traditionellen Laternenumzug zum Hospital zum Heiligen Geist. Dort sind alle eingeladen, bei Punsch oder Glühwein die Martinshörnchen zu teilen und Zeit miteinander zu verbringen.

Krippenspiel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor allem bei Krippenspielen sind die Herausforderungen für Kinder und ihre Eltern besonders hoch. 

In unserer Landeskirche sowie in den Gemeinden ist dies ein besonderer Schatz, der gepflegt und gefördert wird.